Homexpert by Honeywell Honeywell evohome Gateway – Evohome von Unterwegs aus steuern

Tolle sache wenn man über die app die heizung steuern kann.

Also alles in allem funktioniert das system gut. Man bekommt sämtliche infos auf handy und auch das steuern geht gut.

Es verbindet perfekt das bedienteil mit dem internet. Die registrierung des gateway bei honeywell incl. Einrichtung eines benutzerkontos ist etwas kompliziert und man sollte es in ruhe tun. Das hinterlegen von name und adresse stört mich weniger, da zum einen die nutzung gratis ist(andere anbieter nehmen einen haufen kohle jeden monat dafür) und zum anderen man sich bei jedem anderen benutzten service im internet auch anmelden muß um eine leistung zu erhalten.Die einbindung an das bedienteil funktioniert schnell und problemlos. Einzig an der ipad app muß honeywell noch nachbessern da es sich eigentlich um eine vergrößerte iphone app handelt. Die funktionalität der app ist aber tip top und man kann wirklich alles regeln, was das gesamtsystem hergibt. Hier sind die Spezifikationen für die Homexpert by Honeywell Honeywell evohome Gateway:

  • Das evohome LAN-Gateway ermöglicht die Steuerung Ihrer Heizung per Smartphone oder Tablet. Es ist das Bindeglied zwischen Ihrem Mobilgerät und dem zentralen Bediengerät und ermöglicht die Bedienung und Fernkontrolle des gesamten Systems über App
  • Das LAN-Gateway verbindet das evohome-System mit dem Internet und macht es so über Smartphones oder Tablets fernbedienbar. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zu den aktuellen Wetterdaten und die Wettervorhersage der Folgewoche auf dem Bediengerät
  • Einfach das beiliegende Ethernet-Kabel an den Router anschließen und die Spannungsversorgung über das Netzteil herstellen, Binding-Knopf drücken, fertig!
  • Kostenlose und gebührenfreie Registrierung des evohome-Systems auf der Total Connect Homepage. Die Autorisierung erfolgt über MAC ID und den CRC Code des Gateways, kein PC erforderlich!
  • Kostenloser Download der Smartphone- und Tablet-Apps für Android/iOS.

Warum habe ich das honeywell evohome starter paket gekauft?gute frage, da ich sowieso etwas technik defekt bin und wir nächstes jahr in eine neue wohnung müssen habe ich mir gedacht warum nicht auch mal in diese richtung etwas technik spielzeug. Habe mir das starter set denn dazu gehörigen gateway und das 4 set mit den heizkörperreglern bestellt. Gesamtkosten 524€ hier bei amazon. Die lieferung erfolgte sehr schnell am 06. 2016 durch dhl an die packstation geliefert. Es werde alle 7 regler benötigt. So jetzt mal zum einrichten. Ganz wichtig mal die dazu mit gelieferten unterlagen durchlesen. Hat mir durch das nicht lesen hinterher so einiges ersparen können. Das display solltet ihr gleich von anfang an zum laden tun da ihr dieses dann geladen benötigt um die einzelnen regler anmelden müsst. Alle regler die ihr benötigt an die dazu gehörigen heizungen montieren und die batterie einlegen.

Hallo,dieses gateway ist ganz einfach in das evohome system einzugliedern. Einfach an den router per lan anschließen, einstecken und mit dem bediengerät verbinden, dann noch die mac codes in der app von honeywell eingeben und gerät registrieren. So jetzt kannst du deine heizung von überall steuern wo es internet gibt. Habe es mir zugelegt, wenn mal weg bist, kommst dann heim in ein warmes haus. Aber achtung:das ist das zweite gateway. Habe mir bei amazon ein gebrauchtes gekauft, was nicht mehr von der app erkannt werden konnte. Eventuell war es schon mal registriert. Habe das gebrauchte zurück geschickt. Also ich rate davon ab gebraucht zu kaufen. Das neue war perfekt und sofort zu registrieren.

Kommentare von Käufern :

  • In 3 Minuten online
  • Top Produkte, klare Kaufempfehlung
  • SmartHome nach meinem Geschmack

Keine ausfälle, einfache einrichtung auch später gekaufter thermostaten, serverwartungen werden vorher per mail angezeigt daher keine Überraschungen, sehr zu empfehlen. Besten Honeywell evohome Gateway, RFG100

Ich habe mir ein evohome starterpaket plus einem zusätzlichen gateway geholt. Die steuerung gefällt mir sehr. Das anmelden bei honeywell war noch sehr einfach. Doch das registrieren des gateways war zuerst einfach nicht zufriedenstellend möglich. Ich habe x versuche gebraucht, um nach eingabe der mac-adresse und des crc das gateway im account zu registrieren. Leider hat die verbindung zwischen gateway und account nur minuten gehalten. Nach rücksprache mit dem support kam dann heraus, dass das gerät schon anderweitig registriert war. Ein hinweis während der registrierung wäre hier hilfreich gewesen. Auch alexa kann nun endlich ihren dienst erweitern :-).

Honeywell halt, was soll man dazu noch mehr sagen. Kostet viel, aber taugt auch viel. Seitdem wir dieses system einsetzen, haben wir kaum noch belüftungs-/heizprobleme, selbst kleinere schimmelecken welche sich in extremen wetterlagen schnell bilden weil man nicht direkt dagegen steuern kann ( man ist ja nicht immer zuhause. ) sind seither kein thema mehr.

Ich habe den gateway für etwa 60eur gebraucht gekauft. Das ding steht eh nur rum und funkt ;)einmal eingerichtet läuft er und ermöglicht mir den fernzugriff auf meine heizungsteuerung. Jaaa, man hätte diese funktion auch ganz einfach in die basisstation (zb in den fuß) integrieren können. Ich finde es auch total überflüssig hier noch ein zusätzliches gerät zu haben (deshalb der punkte abzug). Aber okay, ist nun mal so und ich möchte meine anlage gerne fernsteuern. Das klappt im ürbigen 1a und recht schnell. Im vergleich zu konkurrenzprodukten die einen sync nur etwa all 15min machen (zb comet dect für die fritz box *lach. Sorry, aber das zeug ist wirklich misst.- habs getestet), läuft dies hier so gut wie sofort.

Zugegeben, ja, es ist eine spielerei :-). Natürlich muss man sich ein konto beim hersteller einrichten und mit dem datenschutz kann man jetzt sagen: “wen juckt es, was ich für temperaturen im hause habe. . Ist ja kein großes geheimnis” -, aber hier könnte man eben auch schon ablesen, wann man zu hause ist und wann nicht. Von daher ist es etwas kritisch. Wir haben das system im büro und da ist es ja jedem klar, wann das so besetzt ist und wann nicht. Unsere heizung zu hause steuern wir über vitocare. Auch nicht besser, was diesen punkt angeht.

There is nothing more simple than this component in the honeywell evohome system. You plug it (power and rj45 network), you pair it with the evohome controller and that’s it. Afterwards, you’ll need to install the honeywell evohome app on your iphone/android, and register in honeywell system. At this stage two ids of the brigde will be asked in order to establish the link between your account and the device. You’ll then be able to play with your evohome system on your smartphone (no app found for tablets though). I’ve noticed that it takes around 10 sec for the controller to apply the changes performed in the smartphone app, which is quite acceptable. So, this bridge is not necessary for the system to work, but a must-have for those wants to play remotely with their evohome system.

Habe mir das gateway als ergänzung zu meiner honeywell-heizungs-smarthome-steuerung angeschafft. War für mich notwendig, da ich mein system mit alexa (echo) einbinden wollte. Installation und konfiguration nach 10 minuten problemlos gelaufen. Auch die einbindung von alexa lief ohne schwierigkeiten. Lief die letzten wochen der heizperiode ohne unterbrechungen. Für denjenigen, der dieses system ohne alexa oder smartphone-app steuern möchte, ist dieses produkt jedoch überflüssig.

Leichte konfiguration, netzwerkkabel ist dabei, funktioniert zuverlässig wie beschrieben. Einzig die anzahl an geräten (steuereinheit + gataway + router + ventilsteuerung = 3 + x) ließe sich mit einer “ideallösung” von einem routerhersteller verringern (z. Fritzbox + ventilsteuerung = 1 + x, avm arbeitet daran. ) aber das weiß man vor dem kauf, daher kein punktabzug. Somit muss man zusätzlich zum verwendeten router und den batterien/akkus in den ventilsteuergeräten mit ca. 2,5 watt für die steuereinheit (zentrales bediengerät) und ca. 5 watt für den gateway rechnen. Das hält sich in grenzen und kann ggf. Außerhalb der heizperiode abgeschaltet werden.

Wir haben uns nach längerem suchen für die heizkörperregelung von honeywell entschieden, betreiben es jetzt gut einen monat und wollen es nicht mehr missenwir haben folgende produkte kombiniert im einsatz:-honeywell heizkörperregler thr092hrt-honeywell zentrales bediengerät thr928srt-honeywell gateway rfg100die installation aller teile war super einfach und dauerte, mit montage von 6 heizkörperreglern, nur gut eine stunde. Gerade wenn man einige unterschiedliche heizzeiten in den jeweiligen zimmern benötigt ist die zentrale steuerung gold wert. Einmal programmiert braucht man sich keine gedanken mehr ums runterdrehen der heizkörper machen. Und wenn man es mal wärmer braucht ist dies schnell am steuergerät eingestellt. Von unterwegs kann man, dank gateway und app, schnell und einfach handeln und es warm oder kalt einstellen. Von uns klare kaufempfehlung für alle drei produktewir sind gespannt was wir an energie einsparen.

Honeywell evohome ist eine smarthome-funktion, die ich sehr praktisch und dazu noch energiesparend finde. Denn dank dieser technologie und natürlich mit der passenden ausstattung kann ich meine heizung fernbedienen, egal wo ich mich gerade befinde. Das heißt evohome ermöglicht mir das ausschalten der heizung wenn ich länger weg fahre und auch das einschalten zum richtigen zeitpunkt, sodass ich bei meiner heimkehr in einer angenehm warmen wohnung eintreffe. Ob ich dadurch tatsächlich heizkosten spare, muss sich noch auf der abrechnung zeigen, gefühlt durch die bedarfsgerechte, intelligente nutzung der heizkörper ja, zumal das system dazulernt und die zimmertemperatur automatisch an meine bedürfnisse anpasst. Wie gut das auf dauer klappt bleibt abzuwarten, im moment bin ich zufrieden mit der leistung des systems. Was mir nicht so gut gefällt, ich aber in kauf nehme, um homeywell evohome nutzen zu können: der zugriff erfolgt über honeywell totalconnectcomfort, angeblich wegen der schnellen, sicheren verbindung. Das mag für normalkunden nachvollziehbar klingen, aber wer sich mit sicherheit von solchen portalen befasst und sein heimnetz so sicher und datengeschützt wie möglich nutzen möchte, muss hier schlucken. Es gibt möglichkeiten, die zwangsnutzung und zwangsweitergabe von name und adresse sicherer zu gestalten, die sind aber eher für computerspezialisten und geeks geeignet und enthalten für mit computern und routern weniger versierte nutzer fallstricke. Daher meine warnung an kaufinteressenten: entweder sie leben mit der nicht (daten-)sicheren verbindung oder, wozu ich raten möchte, sie lassen sich von einem profi bei der sicheren einrichtung helfen. Da ich nicht glücklich mit dem system hinter dem system bin, “schlimmeres” mit computerkenntnissen und einem guten router aber verhindern konnte, honeywell evohome aber sehr praktisch und hilfreich ist, gebe ich fünf sterne.

Als ergänzung zum honeywell thr993rt haben wir die honeywell gateway bei amazon erworben. Sowohl die einrichtung des starterpaketes, wie auch die der gateway klappten nicht in den ersten versuchen und waren durchaus mühsam. Ich halte die einfach gehaltenen anleitungen an manchen stellen für zu einfach gehalten und es fehlen hinweise, wenn etwas nicht klappt, wie beschrieben. Es mag dabei sein, dass ich nicht immer die richtige reihenfolge der zahlreichen schritte der einbindung der verschiedenen komponenten (zentrale steuereinheit, drei heizkörpertermostate und der gateway) gewählt habe und so zu meinen schwierigkeiten beigetragen habe. Mein schluss bleibt: entweder man braucht viel geduld und fingerspitzengefühl oder einen profi, der das system schon mehrfach eingerichtet hat. Die beschreibungen allein sehen einfach und selbsterkärend aus, waren es letztendlich für mich aber nicht. Ich vergebe trotz der oben genannten punkte fünf sterne, denn seit dem die einrichtung geklappt hat funktioniert alles wunderbar. Das system regelt seit gut zwei wochen zuverlässig und genau die verschiedenen raumtemperaturen. Auch das versprechen: das system “lernt” wie sich unsere räume aufheizen oder abkühlen und passt die steuerung entsprechend an, scheint sicher zu funktionieren und damit zu stimmen. Bisher haben wir zwei räume (zentrales offenes wohnzimmer/küche, zwei termostate, und ein bad, ein weiteres termostat) in das system eingebunden und nutzen das starterpaketes plus der gateway.

Ein ziemlich unnötiges stück technik. Was kann dass ding?es verbindet die evohome-steuereinheit mit dem internet, dadurch lässt sich die heizung per smartphone oder über alexa steuern. Ist es gut zu bedienen?ja, einfache anbindung, gute app, guter alexa-skill. Warum dann nur drei sterne?die obigen anwendungsbeispiele sind in der praxis mehr oder minder belanglos. Nach 3 wochen war meine heizung perfekt eingestellt und ich hatte nichts mehr nachzustellen. Und ich habe auch nur ganz selten das bedürfnis im urlaub oder unterwegs zu schauen, wie warm es in meinem badezimmer ist oder die temperatur da hoch oder runterzuregeln. Insofern wirklich kein schlechtes, aber eins der überflüssigsten produkte der letzten 12 monate.

In verbindung mit dem tollen evohome-system (siehe meine rezension dort) absolut problemlos. Einfache registrierung, einfache app-verbindung, einfache steuerung. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Hallo,das gateway funktioniert wunderbar. Im grunde macht dieses gateway nichts anderes als sich zu honeywell verbinden. Aufgrund der mac-adresse und einem crc-code kann die box einem account zugeordnet werden, das muss man nach der accounterstellung zu einem standort angeben. Es können mehrere gateways zu einem account an verschiedenen standorten zugeordnet werden. Ich hätte es zwar lieber gesehen per vpn auf die kiste ohne internetzugriff zuzugreifen – aber wenn man einiges beachtet kann man auch mit der honeywell-lösung ruhig schlafen. Wer ein vlan-fähigen router und ggf. Switch hat der weiß, was zu tun ist: vlan einrichten, das nicht mit anderen geräten wie computer, handys etc kommunizieren kann. Die fritz box kann zwar kein vlan mit original-firmware – man kann sich trotzdem helfen in dem man den lan 4-port der fritz box als “gastzugang” einrichtet. Das ist quasi ein vlan – mehr oder weniger. Um es einfach zu erklären: die fritzbox gibt allen geräten, die dann über den lan-port 4 angeschlossen werden einen anderen ip adressbereich, der nicht mit dem heimnetz kommunizieren kann.

Ich habe bereits die basis station und insgesamt 5 evohome thermostate im einsatz. Das system an sich gefällt mir gut und daher kam ich an dem internet gateway nicht vorbei. Über die smartphone app (ich nutze android) funktioniert das einstellen und ändern der zeitpläne sehr gut. Es ist alles übersichtlich dargestellt. Nun die negativen seiten der gateway:man muss sich, um die gateway nutzen zu können, bei honeywell registrieren und dort seine n vollständigen namen + korrekter anschrift angeben. Da komme ich mir sehe gläsern vor. Man hat die möglichkeit weitere familienmitglieder zu seinem account hinzuzufügen, damit diese die heizung auch per app steuern können. Auch hier muss sich jedes familienmitglied komplett registrieren. Muss das sein?desweiteren hätte man meiner meinung nach dieses gateway mir in die basis station einbauen können. Wem der datenschutz egal ist, dem kann ich dieses gerät empfehlen.

Excellent gerat, wirkt gut, aanmelding an router war kein problem. Kan jetz mit den app meine heizung bedienen.

Funktioniert sehr zuverlässig, keine abbrüche, gute stabilität auch zu den thermostaten. Einziger verbesserungsvorschlag wäre, dass eingebaut sein sollte, wenn man mit dem smartphone wegfährt, dass evtl. Die heizung runtergeregelt wird -das wäre eine wirklich sinnvolle zusatzfunktion und sollte ja möglich sein. Sonst uneingeschränkte empfehlung. Mach das honeywell evohome erst so richtig komplett.

Ich habe mir diesen gateway ergänzend geholt, da ich gerade von unterwegs z. 30 min bevor ich nach hause komme, die heizung schon gern auf 22grad habe in bestimmten zimmern. Hiermit absolut kein problem. Die installation ist spielend einfach, wird auch gut erklärt im beilagezettelchen und die app funktioniert zuverlässig. Einziges manko ist, dass es über lan eingebunden werden muss, dementsprechend muss es nahe am router stehen, wenn ihr nicht extra ein lankabel verlegen wollt.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Honeywell evohome Gateway, RFG100
Rating
3,0 of 5 stars, based on 32 reviews

One Reply to “Homexpert by Honeywell Honeywell evohome Gateway – Evohome von Unterwegs aus steuern”

  1. Zunächst einmal das wichtigste: das produkt funktioniert einwandfrei – genau wie vorgesehen. Ich habe mir das evohome starterpaket mit diesem gateway-modul und den viererpack an zugehörigen heizungsventilen gekauft. Im starterpaket befindet sich ein einzelnes heizungsventil und die steuerungseinheit der heizungsventile (funktioniert drahtlos), mit der es möglich ist die heizungsventile einzeln oder gruppenweise zeitlich zu steuern. Man kann jedes einzelne heizungsventil tagesweise über jeweils 24 stunden beliebig programmieren. Weiterhin sind besondere programme abrufbar (z. Alle ventile ausschalten (d. Alle ventile komplett herunterfahren) oder auf energiesparmodus gehen (temperatur aller ventile um 3 grad senken))außerdem ist noch der hier beworbene sog. “gateway” vorhanden, der sich drahtlos mit dem steuerungsgerät verbindet und via lan-kabel, das an den router angeschlossen ist, die verbindung zum internet herstellt.
    1. Zunächst einmal das wichtigste: das produkt funktioniert einwandfrei – genau wie vorgesehen. Ich habe mir das evohome starterpaket mit diesem gateway-modul und den viererpack an zugehörigen heizungsventilen gekauft. Im starterpaket befindet sich ein einzelnes heizungsventil und die steuerungseinheit der heizungsventile (funktioniert drahtlos), mit der es möglich ist die heizungsventile einzeln oder gruppenweise zeitlich zu steuern. Man kann jedes einzelne heizungsventil tagesweise über jeweils 24 stunden beliebig programmieren. Weiterhin sind besondere programme abrufbar (z. Alle ventile ausschalten (d. Alle ventile komplett herunterfahren) oder auf energiesparmodus gehen (temperatur aller ventile um 3 grad senken))außerdem ist noch der hier beworbene sog. “gateway” vorhanden, der sich drahtlos mit dem steuerungsgerät verbindet und via lan-kabel, das an den router angeschlossen ist, die verbindung zum internet herstellt.
  2. Rezension bezieht sich auf : Honeywell evohome Gateway, RFG100

    Tolle, sinnvolle und einwandfreie funktion, bedienung der heizung über die app im i-phone übersichtlich und intuitiv. Empfehle ich allen, die ihre heizung von überall kontrollieren und bedienen wollen.
    1. Tolle, sinnvolle und einwandfreie funktion, bedienung der heizung über die app im i-phone übersichtlich und intuitiv. Empfehle ich allen, die ihre heizung von überall kontrollieren und bedienen wollen.
  3. Rezension bezieht sich auf : Honeywell evohome Gateway, RFG100

    Einfache installation und sehr gute verarbeitung es macht nicht nur spaß von unterwegs aus die heizung zu steuern, es hilft auch geld zu sparen.
  4. Rezension bezieht sich auf : Honeywell evohome Gateway, RFG100

    Einfache installation und sehr gute verarbeitung es macht nicht nur spaß von unterwegs aus die heizung zu steuern, es hilft auch geld zu sparen.
  5. Rezension bezieht sich auf : Honeywell evohome Gateway, RFG100

    Halloeinstecken verbinden anmelden loslegenbin sehr zufrieden mit diesem produktschnelle lieferung der preis könnte weniger sein aber wer das beste will muss dafür nunmal bezahlen ?.
  6. Rezension bezieht sich auf : Honeywell evohome Gateway, RFG100

    Halloeinstecken verbinden anmelden loslegenbin sehr zufrieden mit diesem produktschnelle lieferung der preis könnte weniger sein aber wer das beste will muss dafür nunmal bezahlen ?.

Comments are closed.